check_box zoom_in zoom_out
StAAG AA/0428, fol. 31r-31v (Abschrift der Urk. 0022)

Kirchensatz,BegriffSeelenheil,BegriffSchenkungBegriff

27. Januar 1312, Graz

Die Herzöge Friedrich I. und Leopold I. von Österreich schenken mit Zustimmung ihrer Brüder Albrecht II., Heinrich und Otto zu ihrem und ihrer Vorfahren Seelenheil der Äbtissin und dem Frauenkonvent von Königsfelden den Kirchensatz von Windisch.

  • Signatur: StAAG AA/0428, fol. 31r-31v (Abschrift der Urk. 0022)
  • Originaldatierung: 27. Januar 1312
  • Ausstellungsort: Graz
  • Sprache: Latein
  • Überlieferung: Abschrift aus Kopialbuch I, StAAG AA/0428, fol. 31r-31v
  • Beschreibstoff: Pergament
  • Format B × H: 25 cm × 35 cm

Editionstext

fol. 31rSeitenumbruch

xlij Stücknummer Kopialbuch

a–Diz sint die brief als die edeln und hoch gebornenPerson fùrsten kùnig Friderich von RoPerson mePerson und hertzog LùpoltPerson und herIn der Vorlage: Person tzog HeinrichPerson und hertzog AlbrechtIn der Vorlage: Alb̄Person und hertzog Otte von OͤsterIn der Vorlage: richPerson unser gnedig herren und stifter die kilchen ze WindischeOrt dem ¶ closterOrganisation geben hant. Rubriziert–a

22Signaturverweis Boner

Da der Dokumenttext durch das Originaldokument vorhanden ist, ist der Text aus dem Kopialbuch nicht transkribiert worden. Durch diesen Link kommen Sie auf den Text des Originaldokuments.

fol. 31vSeitenumbruch

Anmerkungen

  1. Rubriziert.

    Zitierweise

    Digitale Edition Königsfelden, URL: <

    Creative Commons License