check_box zoom_in zoom_out
StAAG AA/0428, fol. 113v (Abschrift der Urk. 0034)

Kaufgeschäft,BegriffLeibdingBegriff

29. März 1314, Basel

Äbtissin und Konvent von Gnadental (in Basel) verkaufen der Äbtissin und den Frauen von Königsfelden um 15,5 Mark Silbers 7 Stück Kernengeldes zu Sarmenstorf, von denen 4 Stück der Frau von Eie zu Luzern bis zu ihrem Tode als Leibgeding auszurichten sind, nachher jedoch ebenfalls an Königsfelden fallen.

  • Signatur: StAAG AA/0428, fol. 113v (Abschrift der Urk. 0034)
  • Originaldatierung: 29. März 1314
  • Ausstellungsort: Basel
  • Sprache: Frühneuhochdeutsch
  • Besonderheiten: Blume neben linker Spalte.
  • Überlieferung: Abschrift aus Kopialbuch I, StAAG AA/0428, fol. 113v
  • Beschreibstoff: Pergament
  • Format B × H: 25 cm × 35 cm

Editionstext

fol. 113vSeitenumbruch

a–¶ Der brief uber SarmenstorfOrt. Rubriziert–a

a Notiz Andere

b– viij Unterstrichen–b[Nicht übersetzt: Stücknummer\u0020Kopialbuch, Sprache: de]

34Signaturverweis Boner

Da der Dokumenttext durch das Originaldokument vorhanden ist, ist der Text aus dem Kopialbuch nicht transkribiert worden. Durch diesen Link kommen Sie auf den Text des Originaldokuments.

Anmerkungen

  1. Rubriziert.
  2. Unterstrichen.

    Zitierweise

    Digitale Edition Königsfelden, URL: <

    Creative Commons License