check_box zoom_in zoom_out
StAAG U.17/0009

Schulden,BegriffPfand,BegriffDienstBegriff

1310-04-25, Baden

Herzog Leopold I. von Österreich versetzt Pilgerin von Wagenberg, Kirchherrn zu Veltheim, für die 30 Mark Silbers, die er ihm "umb den dienst, den er tuͦn sol ùber daz gebirge", schuldet, 30 Stück Geldes, nämlich auf dem Hof zu Siggingen (Sickingen) 25 Mütt Kernen, auf den Huben daselbst 2 Mütt Kernen und von der Vogtei zu Hausen (Husen) 3 Mütt Kernen.

  • Signatur: StAAG U.17/0009
  • Originaldatierung: 25. April 1310
  • Ausstellungsort: Baden
  • Sprache: Frühneuhochdeutsch
  • Beschreibstoff: Pergament
  • Format B × H: 21.1 cm × 11.1 cm, Plica: 1.9 cm

Editionstext

rectoSeitenumbruch

Wir, Lûpolt, von gotz gnaden herIn der Vorlage: zog ze OsterIn der Vorlage: rich und ze Stir, grave ze HabsburgIn der Vorlage: bgˀ und ze KyburgIn der Vorlage: bgˀ und lantgraveIn der Vorlage: g̃ve in ElsazzePerson, verIn der Vorlage: jehen an disem gegenwerIn der Vorlage: tigen brieffe, daz wir PilgerinIn der Vorlage: gˀin von WagenbergIn der Vorlage: bgˀ, kyrcherren ze VeltheimPerson, umb den dienst, den er tuͦn sol ùber daz gebirge, schuldig sint beliben driszig mark silbersIn der Vorlage: bsˀ, genges und gebes des gewihtes von Zùrich. und vùr die selben driszig mark silbersIn der Vorlage: bsˀ haben wir im gesetzet driszig stucke geltes uff dem guͦte, daz hie nach gescriben ist, also daz der, der denne da unserIn der Vorlage: amptman ist, da daz guͦt gelegen ist, dem selben PilgerinIn der Vorlage: gˀinPerson oderIn der Vorlage: odˀ sinen erben sol geben von dem guͦte die driszig stucke alle jar als lange untz daz wir oderIn der Vorlage: odˀ unsereIn der Vorlage: seˀ bruͦdereIn der Vorlage: deˀ oderIn der Vorlage: odˀ unsereIn der Vorlage: seˀ und unsereIn der Vorlage: seˀ bruͦdereIn der Vorlage: deˀ erben die driszig stùcke mit driszig marken silbersIn der Vorlage: bsˀ erlosen. und die driszig a stùcke geltes und der nutz sollent niht abegan an den driszig marken silbersIn der Vorlage: bsˀ, und ist dis das guͦt uf dem hof ze SickingenOrt fùnf und zweinzig mut kerIn der Vorlage: nen, uf den huͦben ze SickingenOrt zwen mut kerIn der Vorlage: nen und von der vogeteienIn der Vorlage: teiˀ ze HusenOrt dri mut kerIn der Vorlage: nen. und ze einem urkùnde der vorgescriben dinge han wir im geben disen brief, besi gelt mit unsermIn der Vorlage: smˀ ingesigel, der ist geben ze BadenOrt, an sand Marcus tag, do man zalte von gotz gebûrte dritzehenhundertIn der Vorlage: dtˀ jar und da nach in dem zehenden jarDatum: 25.4.1310.

versoSeitenumbruch

litteraIn der Vorlage: lr̄a A a Siggingenn 4 HùsenDorsualschicht: Latein divers (< 1532)

uff dem hoff ze SiggingenIn der Vorlage: g₎ 25 mütt ernen auf den huben daselbst 2 mütt kernen [...]Verblasste Tinte mit Textverlustb xxv müttIn der Vorlage: mt uff den hùben daselbs ij müttIn der Vorlage: mt und uff der vogty c–d– kernenIn der Vorlage: k₎ kernenIn der Vorlage: k₎Unterstrichen mit Trennlinie–dErgänzung zu den obigen zwei Zeilen\u003a 25 mütt kernen respektive 2 mütt kernen.–c zuͦ Hùsen iij mütIn der Vorlage: mt kernenIn der Vorlage: k₎Dorsualschicht: Regest Bern (< 1534)

K E 63 Dorsualschicht: Sigle Bern (< 1568)

Marci 1310 Dorsualschicht: Datierung Urkundenwortlaut

1310Dorsualschicht: Jahreszahl vierstellig

KönigsfeldenIn der Vorlage: Königsf. 9Dorsualschicht: StAAG Signatur

Staatsarchiv AARGAUDorsualschicht: StAAG Stempel

KönigsfeldenIn der Vorlage: Kgsf. 9 .Dorsualschicht: StAAG modern

Anmerkungen

  1. Streichung durch Textlöschung/Rasur: mark.
  2. Verblasste Tinte mit Textverlust.
  3. Ergänzung zu den obigen zwei Zeilen\u003a 25 mütt kernen respektive 2 mütt kernen.
  4. Unterstrichen mit Trennlinie.

    Zitierweise

    Digitale Edition Königsfelden, URL: <

    Creative Commons License