Kloster und Hofmeisterei Königsfelden

Urkunden und Akten

1300-1662

Die Website befindet sich im Aufbau (sog. Alpha-Version)

Königsfelden Online

Eine wechselvolle Geschichte prägt Königsfelden seit seiner Gründung als Kloster durch die Habsburger anfangs des 14. Jahrhunderts. Zeugen dieser Geschichte sind die Urkunden und Akten des Klosters und der nachmaligen Hofmeisterei, die nun in einem mehrjährigen Projekt am Historischen Seminar der Universität Zürich digital aufbereitet wurden. Zusammen mit den Transkriptionen und Digitalisaten bieten die knapp eintausend bearbeiteten Dokumente einen unmittelbaren und spannenden Einblick in das Schriftgut Königsfeldens. Dank der Auszeichnung der Transkriptionen mit Registerdaten wie auch der Verlinkung dieser zu externen Datenbanken eröffnet diese Online-Edition neue Dimensionen zur Erforschung vielfältiger historischer Fragestellungen.

Zur besseren Übersicht sind die Dokumente in Sammlungen gegliedert, die einen Zugang über einzelne Zeitabschnitte, Dorsualschichten oder nach Schlagwörtern ermöglichen.

Mit der Volltextsuche kann auch nach Personen, Organisationen oder Orten gesucht und der Zeitraum dazu beliebig gewählt werden. Unter Register können die einzelnen Entitäten durchstöbert werden.

In der Einleitung findet sich eine Einführung zur Geschichte Königsfeldens wie auch zum digitalen Editionsprojekt.

Der Reiter Überlieferung erlaubt einen experimentellen und visuellen Zugriff auf die Urkunden, Kopialbücher und Dorsualnotizen aus der Zeit bis 1500 und vermittelt die erste umfassende Archivordnung, die im 16. Jahrhundert entstanden ist.

Eine interaktive und zoombare Karte ermöglicht den Zugriff auf die Dokumente aus geographischer Perspektive.

Sammlungen

Mit freundlicher Unterstützung von